Videoproduktion

Im Grunde genommen... habe ich meine Arbeit im Bereich der Videoproduktion so gut wie eingestellt. Von 2007 bis 2011 war ich hauptsächlich in dem Bereich tätig und habe mich während dieser Zeit immer stärker im Online Marketing Bereich rum getrieben. Seit 2011 hat sich dann das Blatt gewendet und ich erstelle kaum noch Videos.


IMAGEFILME UND HOCHZEITSFILME

hochzeitsfilmer Marcel Rudolph auf der Seebrücke Sellin

Ausnahmen mache ich dennoch immer mal wieder gerne wenn ich die Zeit finde. Vor allem für Hochzeiten hole ich gerne mal wieder die Kamera aus dem Schrank - nach einer Überdosis an Hochzeitsfeiern zwischen 2007 und 2011, habe ich den kalten Entzug nun wieder gut überstanden und bin gerne das ein oder andere Mal im Jahr wieder dafür buchbar.

Ansonsten werde ich hier noch nach und nach meine Erfahrungen aus meiner Zeit als Videoproduzent bloggen und so versuchen Euch einen kleinen Einblick in die Thematik zu verschaffen. Die Konkurrenz ist sehr groß in dem Bereich und ich glaube es gibt kaum eine Branche in der mehr Billig- und Amateurfilmer sich tummeln als in dieser. Von daher ist es sehr schwer mit guter Qualität und den dafür angemessenen Preisen Fuß zu fassen. Wie ich es dennoch geschafft habe und wie es mir vor allem durch Online Marketing (damals noch komplett ohne Suchmaschinenoptimierung) möglich war erfolgreich zu sein, werde ich Euch hier in den nächsten Wochen und Monaten näher bringen.

 

Ein Jahr Insel Rügen in 10 Minuten - Markenstärkung ganz einfach

Dieses Video wurde nicht direkt für einen Kunden erstellt, sondern die ganzen einzelnen Aufnahmen wurden von mir für das internationale Fernsehen wie RTL, ARD, ZDF usw. produziert. Diese Wetteraufnahmen habe ich dann nach einem Jahr zu einem gesamten Video zusammen geschnitten. Das kam damals auf Rügen extrem gut an, vor allem da der Winter 2010 auf der Insel in die Geschichte der schneereichsten Winter einging und gerne jeder solch ein Video für die Erinnerung haben wollte. Man stelle sich heute mal vor damals, im Rekordwinter 78/79, gab es jemanden der so viele Aufnahmen gemacht hätte und heute könnte man es seinen Kindern und Enkelkindern zeigen...

Die DVDs habe ich dann ohne Gewinnziele zum Selbstkostenpreis für 5 bis 10 € verkauft. Jedoch ergab sich dadurch der positive Effekt der Markenstärkung. Wer mich bis dahin noch nicht auf der Insel kannte, kannte mich spätestens dann und so wusste jeder der mit dem Gedanken spielte ein Imagevideo erstellen- oder seine Hochzeit filmen zu lassen, wo es jemanden dafür in der Nähe gab...

 

 

 

Unterkategorien