Der große Xovi V3 / Revolution Bericht

am . Veröffentlicht in SEO

Der große Xovi V3 / Revolution Bericht - 5.0 out of 5 based on 4 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der SEO Contest ist vor allem auch dazu da um das SEO Tool xon Xovi bekannter zu machen - also nutze ich diese Chance um den von mir schon lange geplanten Bericht zur neuen Version Xovi Revolution zu schreiben... Einen Bericht zur derzeit noch aktuellen Version von Xovi findet Ihr hier.

Xovi V3 Navigation: 

  1. Der Xovi Kurzbericht - V3 nützlich oder Schrott?
  2. Layout
  3. Xovi V3 für mobile optimiert
  4. Xovi V3 Monitoring vs. V2
  5. Der Xovi Ranking Live-Check

 

Kurzbericht: Xovi Tool in der Version V3 - Revolution oder Schrott?

Weiter unten haben wir für Euch einen ganz ausführlichen Bericht zur neuen Xovi V3 - für alle jedoch die es in kurz wissen wollen, gibt es jetzt einen schnellen  Kurzbericht:

Mit der V3 ist Xovi ein großer Schritt nach vorn gelungen. Man muss sich zwar erst einmal ein wenig einfuchsen, doch bei welchem SEO Tool ist das nicht so? Weiterhin ein riesengroßer Pluspunkt ist natürlich das Monitoring. Ich bin jetzt bei ca. 300 Keywords und das Limit ist noch nicht erschöpft. Das Gute: Falls das tägliche Monitoring Limit mal erreicht sein sollte, kann man einige nicht so wichtigere Keywords auf ein crawling ein oder zweimal die Woche einstellen und hat dann wieder Platz für weitere crawls.

Mit dem täglichen Monitoring bekommt man auch eine eigene Sichtbarkeitskurve. Also nicht die Standard Xovi Sichtbarkeitskurve, sondern eine die sich aus den angelegten Monitoring Keywords ergibt. Genial einfach und natürlich aussagekräftiger als die Xovi Sichtbarkeitskurve in der oftmals wichtige Keywords für die eigene Domain fehlen. Das ist übrigens auch bei anderen SEO Tools Anbietern nicht anders. Die Sichtbarkeitskurve (egal jetzt ob Xovi,Sistrix, Searchmetrics) ist für mich sowieso schon lange kein Wert auf den ich wert lege. Da sind andere Zahlen viel wichtiger, statt dessen dient er für mich nur zum überprüfen fremder Seiten. Seiten also die ich nicht mit dem täglichen Monitoring überprüfe und für doe ich keine Webmaster Tools Einsicht habe. Wenn man vor allem so einige Seiten im Blickfeld behält und mitbekommt wenn es Änderungen dort drauf gibt, und dann Änderungen in der Xovi Sichtbarkeitskurve sieht - kann man dann natürlich noch tiefere Analysen fahren und einige learnings daraus ziehen ohne selbst etwas ausgetestet haben zu müssen.

Als Beispiel beobachte ich seit ca. 9 Monaten eine Seite mot echt schlechtem Content der aufs übelste für Google und nicht den Besucher optimiert ist.. Trotzdem rankt die Seite für so einige Keywords noch recht gut und es gab auch laut der Xovi Sichtbarkeitskurve noch keinen Absturz... das zeigt mir nun natürlich bestens dass Google noch längst nicht weiß wie guter Content aussieht und die letzten Panda Updates noch sehr viel stärker ausgebaut werden müssen. Die Updates sind ja nun laut Google ein meistens fortlaufender Prozess und keine einmalige Sache mehr. Anhand der einen Seite die ich da im Blickfeld habe, müsste ich sehen können wie gut Google sein Panda Update in den nächsten Monaten oder sogar Jahren weiter ausbaut.

Hier ist die Xovi Sichtbarkeitskurve dementsprechend eine große Hilfe. Die Daten jedoch sind ein kleines wenig älter als bei Sistrix. So ca. 2 bis 3 Tage. Ist mir wie gesagt aber dank dem täglichen Monitoring, bei dem mei e Daten tagesaktuell sind, auch nicht ganz so wichtig :-).

Sehr interessant und wichtig ist auch die Seitenanalyse die aufzeigt welche Unterseite wie stark rankt. Auch hier sind es bei mir natürlich wieder fremde Seiten die für moch dabei interessant sind. Ich selbst weiß schließlich dank Analytics welche meiner Unterseiten den stärksten Traffic erhält.

Als Beispiel gab es bei Ebay letztes Jahr einen Absturz in der Sichtbarkeit, nach genaueren Analysen in der Xovi Suite konnte man sehen dass es nur an einem Unterverzeichnis lag...

Die Xovi Updates kommen jetzt zudem auch immer recht pünktlich (das war ja nicht immer so) im Laufe des Samstags. Außerdem gibt es eine Onpage Analyse die viele viele Werte zur Optimierung der eigenen Seite ausspuckt.

Das Xovi WDF IDF Tool kann sich auch sehen lassen. Ich bin da ja eigentlich nicht so ein großer Fan von, doch ab und zu schmeiß ich es mal an um einfach zu gucken welche Wörter so im Durchschnitt von der Konkurrenz noch so genutzt wurden.

Der Preis spielt natürlich oftmals auch eine große Rolle. Da siegt dann natürlich Xovi auf ganzer Line. Mit nur 99 € inklusive allem was Xovi so bietet... schlägt das SEO Tool alle anderen.

Wer nicht auf den Preis achten muss der ist trotzdem bei Xovi gut aufgehoben. Aber auch bei Sistrix oder Searchmetrics. Ich habe gelernt dass sich die Tools allesamt nicht großartig unterscheiden und es einfach nur Geschmackssache ist wem welches besser gefällt.

Das einzige Manko ist noch die Mobile Version der Xovi V3. Hier gibt es noch ein bisschen was zu verbessern...

 

Zum großen Xovi Bericht

1. Xovi Revolution - das neue Layout


xovilichter v3 layout monitor


Optisch ist die neue Version Revolution schon mal ein Leckerbissen und wird dann nach dem Xovilichter Contest endlich für alle Kunden verfügbar sein. Im Responsive Design kommt es daher und zeigt die wichtigsten Daten auf einen Blick. Oben auf dem Screenshot seht Ihr die Monitorversion.

Im linken Bereich findet sich die Navigation wieder mit den Hauptpunkten zur Analyse:

  • Dashboard
  • Keywords
  • Onpage
  • Web Analytics
  • Links
  • Social Signals
  • Affiliate und
  • SEA

Darunter finden sich dann die Hauptpunkte zum Projektmanagament

  • Projekte
  • Reporting
  • Alerts
  • Kalender
  • Adressbuch
  • Benutzer und
  • Benachrichtigungen.

 

Xovi V3 Layout auch mobil optimiert

xovilichter - xovi v3 auf dem tablet
Auf dem Tablet und dem Smartphone dann verkleinert sich die Navigation links und anstatt der Namen sind nur noch die Zeichen zu sehen. Sobald man einen Menüpunkt anklickt klappt sich der Menüpunkt aus aus.

In der Smartphoneversion dann, ist links gar kein Menüpunkt mehr zu sehen, dafür ist oben links der anklickbare Menüpunkt wie man ihn auch von anderen responsive Seiten kennt. Klickt man dort drauf ist dann das komplette Menü der Xovi V3 zu sehen.

Stand: 07.07.2014: In der Mobile Version gibt es derzeit noch einige Probleme mit dem anklicken von Links. Man kann sie zwar anklicken aber danach passiert nichts. Genauso wie mit den Kästchen die man normalerweise anklicken kann, auch hier passiert nichts. Da es noch die Beta Version der neuen Xovi Version ist, sei es ihnen verziehen. Zum offiziellen Start dann aber sollte es funktionieren.


Ansicht in der Smartphone Version.
xovilichter und xovi v3 das smartphone menü  Xovilichter und Xovi v3 in der Smartphone Version mit dem Menüpunkt

XOVI Suite
Online Marketing Potenziale erkennen und Umsätze steigern!

 

Das Xovi V3 Monitoring

Xovi V3 MonitoringDas neue Monitoring hat so seine Vor- und Nachteile. Das was am stärksten fehlt ist das Datum wann die Keywords zuletzt aktualisiert wurden. In der alten Xovi Version konnte man es gleich unter dem jeweiligen Keyword sehen, in der neuen Version V3 nur wenn man das Keyword anklickt, wodurch man auf eine neue Seite kommt, auf der die Details dazu zu sehen sind. Wählt man im Xovi Monitoring die Keywords an und klickt auf aktualisieren, wird angezeigt dass die Keywords derzeit aktualisiert werden. Ist das Zeichen weg, heißt es aber nicht dass das Keyword wirklich aktualisiert wurde - man muss wie gesagt erst jedes Keyword einzeln anklicken, wieder zurück gehen, aufs nächste klicken usw. - nur so kann man sehen wann die letzte Aktualisierung wirklich statt fand. In der alten Version hingegen wurde das Aktualisierungszeichen nur dann angezeigt wenn auch die 6 Stunden seit dem letzten crawl um waren und dann wurde es wirklich aktualisiert.


xovi monitoring alt

Das größte Problem derzeit jedenfalls (Stand 07.07.2014) ist die fehlende Möglichkeit die Keywords im Monitoring übers Tablet bzw. Smartphone aktualisieren zu können. Wie oben bereits erwähnt kann man die Kästchen nicht anklicken und auch nicht den Punkt "aktualisieren" auswählen. Diese Fehler werden aber bestimmt noch bis zur Veröffentlichung behoben werden.

Das Monitoring von Xovi jedenfalls ist und bleibt einer der allergrößten Pluspunkte von Xovi. Für einen Gesamtpreis von nur 99 € auch noch ein Monitorin Tool inklusive zu haben welches auch noch 4 mal täglich die Keywords aktualisieren kann, ist einfach ein fast unschlagbares Feature. In der alten Xovi Version sind es 250 Keywords die man anlegen kann, in der neuen V3 wurde das ein wenig anders gelöst - man hat 2500 crawls zur Verfügung. Beim anlegen kann man auswählen an welchen Wochentagen jeweils die angelegten Keys gecrawlt werden sollen, so dass pro Key höchstens 7 crawls berechnet werden könnten. Das wären dann umgerechnet in etwa 357 Keywords die angelegt werden können.

Übrigens können Keywords für Domains in der neuen Xovi V3 nur dann angelegt werden wenn für die Domain auch ein Projekt angelegt wurde. Also etwas umständlicher als in der alten Version. Dort brauchte man einfach nur den Domainnamen angeben und dann die Keywords...

 

Der XOVI Ranking Live-Check

xovi-ranking-live-checkEine der wirklich absolut genialsten Neuerungen in der neuen Xovi V3 ist der Ranking Live Check. Dort gibt man eine Domain an und bis zu 10 Keywords und kann wenn man will alle paar Sekunden neu die Lieblingssuchmaschine nach den Keywords durchcrawlen. Es macht schon fast süchtig, vor allem zu SEO Contest Zeiten wie dem RaketenSEO oder wenn man halt gerade einen neuen Beitrag verfasst bzw. einen alten aktualisiert hat.

 XOVI

 

 
Meine Erfahrungen mit Xovi

Nach all den Details zur neuen Xovi Version V3, hier nun ein paar persönliche Erfahrungen mit dem SEO Tool.
Ich selbst nutze Xovi seit Ende 2011, damals hatte ich eine 6 Monats Lizenz gewonnen. Ich glaube das war über den SEO Adventskalender. Zu Anfang nur für die Backlink Überprüfung genutzt, da es eindeutig die meisten fand neben Sistrix und Searchmetrics, fand Xovi nach ca. 2 Monaten meine volle Aufmerksamkeit als ich die Monitoring Funktion entdeckte. Danach verliebte ich mich in das SEO Tool und widmete mich ihm mit immer stärkerer Aufmerksamkeit. Die Sichtbarkeitskurve war nach der langen Nutzung von Sistrix etwas gewöhnungsbedürftig, musste ich schließlich in anderen Einheiten denken. Eine Sichtbarkeit von 1 ist bei XOVI sehr viel geringer als bei Sistrix aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Dann waren damals zu Beginn noch ab und zu mal recht unerklärliche Sprünge nach oben und unten drin und gleichzeitig eine Menge neuer 0 SV Keywords die dann eine Woche später wieder weg waren. Doch die Sichtbarkeit aktive hat sich beruhigt und soll ja nun mit der neuesten Version auch einen festen Keywordstamm haben mit nur einigen wechselnden neuen Keywords. Von daher bin ich in den letzten Monaten auch da immer zufriedener geworden ;-)

Was mich am stärksten begleitet ist und bleibt das Xovi Keyword Monitoring. Meistens mehrmals täglich schaue ich dort drauf und aktualisierte die Keys und hoffe auf neue Sprünge nach oben. Die neue Version desOnpage Tools kann sich auch sehen lassen und nach einigem rum spielen habe ich mich gut eingefuchst.

Ganz wichtig für meine wöchentliche Arbeit sind auch die Reports geworden. Jeden Montag Morgen landen alle angelegten Reports automatisch in meinem Postfach und so vergessen ich keine Seite mehr ;-)

Fortsetzung folgt..

 

 

Kommentare   

Martin
0 # Martin 2014-09-08 00:11
Wir nutzen jetzt auch die V3-Suite und finden sie klasse. Endlich ist die Analyse von Verzeichnissen möglich.
Antworten
Manuel
0 # Manuel 2014-12-01 10:17
Ist Xovi oder Sistrix umfangreicher? Und welches ist besser von der Steuerung? Xovi ist ja in der günstigsten Version etwas preiswerter als Sistrix. Diesbezüglich überlege ich das zu nehmen.

Dank für die Nachricht welcher euer Favorit ist.
Antworten
Branimir Witt
-1 # Branimir Witt 2015-01-21 06:49
SISTRIX ist das Mittel der Wahl wenn man sich als Kunde oder Agentur die Kosten von Seatchmetrix nicht antun will. XOVI Hat mit der neuen Version tolle Ziele verfolgt, diese jedoch nicht erreicht. Das Werkzeug ist einfach nur noch unerträglich langsam und die Daten sind und genau. Für kleine Agenturen sicherlich geeignet, sobald es darentrchnisch sehr genau sein soll (professionelle r Bereich) wird man sehr enttäuscht.
Antworten
Doro
0 # Doro 2015-02-11 11:06
Die günstige Version von Searchmetrics ist meines Wissens billiger als Sistrix. Ob allerdings Sistrix so das Maß aller Dinge ist bezweifle ich. Die Datenqualität von der oft geschrieben wird - was bitte? Die wenigen Suchbegriffe die für den SI berücksichtigt werden oder die einmal im Monat gecrawlten 10 Mio Suchbegriffe ohne Suchvolumen usw.?
Xovi und selbst Manhattan-Tools aktualisieren wöchentlich mehr Suchbegriffe und bieten hierzu genauere Daten (Suchvolumen / CPC).
An der Geschwindigkeit muss Xovi tatsächlich arbeiten, vor allem bei größeren Domains.
Irgendwie ist kein Tool auf dem Markt perfekt :-(
Antworten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren